Dann beginnt es also...

Ich habe nun also auch einen Blog. Mal sehen, wie lange die Begeisterung hält. 
Wobei ich mich schon bei der Eingabe meines Benutzernamens gefragt habe, was mein Unterbewusstsein mir eigentlich damit sagen will, dass ich mich nach einem verrückten, einhändigen Massenmörder benenne, der eben genau das wird, weil er einem Edelstein hinterher jagt. (Gut, das war vielleicht eine recht oberflächliche Charakterisierung, aber im Grunde ist es doch so.) 
Nun, ich habe mich entschlossen einfach nicht weiter darüber nachzudenken und nicht Juwelier zu werden. 
Und hurra, ich schweife wie immer wunderbar ab. 
Nun ja, was schreibt man sonst in seinen ersten Blogeintrag? Vielleicht sinnvolles? Ahh. Das war noch nie meine Stärke.